Häufig gestellte Fragen

Herstellung

Was ist der Unterschied zwischen externer und interner Kabelführung?

Externe Kabelführung bedeutet, dass das Kabel für die Beleuchtung des Gobus am Südpol bzw. auf dieser Höhe aus dem Meridian heraustritt, während bei der internen Kabelführung das Kabel erst an der Fußplatte der Armatur heraustritt.

Sämtliche Standgloben verfügen beispielsweise über die interne Kabelführung.

Wie entsteht ein Kartenbild?

Der Begriff Kartographie beschreibt die Wissenschaft und Technologie zur Erstellung von Landkarten. Dafür werden verschiedenste Quellen von Vermessungsdaten, Luft- und Satellitenbilder, sowie der neusten Computertechnik gesammelt und ausgewertet.

Beim COLUMBUS Verlag GmbH & Co. KG werden die Datenquellen am Computer per Hand zu einem höchst aktuellen, digitalen Kartenbild zusammengefügt. Dieses gleicht dem Kartenbild auf einem Globus jedoch kaum, da das Kartenbild für den Druck in 12 gleichmäßige und ovalförmige Segmente aufgeteilt wird. Tagtäglich werden an diesen Segmenten von unserem Kartografen Änderungen vorgenommen, sodass das Kartenbild immer den neusten Entwicklungen entspricht.

Was ist die Aufgabe eines Kartografen?

Die Aufgabe eines Kartografen ist es die COLUMBUS Landkarten und Kartenbilder immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Dafür müssen verschiedene Quellen tagtäglich recherchiert und eventuelle Änderungen überprüft werden.

Im Gegensatz zu früher können Änderungen jedoch leichter vorgenommen werden, denn mit der Digitalisierung können die Kartenbilder nun am Computer bearbeitet werden. Das ist viel zeitsparender und gewährleistet eine hohe Aktualität der Kartenbilder. Auf die ständige Gefahr von einschneidenden Ereignissen, wie beispielsweise der Fall der deutschen Mauer, kann so viel schneller reagiert werden. Das hatte damals schon fast zum Ruin des COLUMBUS Verlags geführt.

Der Stand der heutigen Technik bedeutet also nicht nur für unsere Kartografen, sondern für das gesamte Unternehmen eine große Entlastung.

Was unterscheidet Handkaschierung und Maschinenfertigung?

Bei der Handkaschierung wird das Kartenbild zunächst in 12 Segmente unterteilt und auf einer Acryl- oder Kristallglaskugel per Hand aufgeklebt.

Bei der Maschinenfertigung zieht eine Maschine eine spezielle Folie mit dem aufgedruckten Kartenbild in Halbkugelform. Die Halbkugeln werden dann von Hand zu einem ganzen Globus zusammengesetzt. Durch die Tiefziehtechnik verliert das Kartenbild allerdings an Brillanz und Detailtreue.

Die handkaschierten Kartenbilder bestechen dagegen mit brillanten Farben und einer hochfeinen Auflösung, wie bei HD-Fernsehen.

Hinweis für Fachleute: Handkaschierte COLUMBUS Leuchtgloben verügen über ein 105er Druckraster, während für maschinengefertigte COLUMBUS Globen nur ein 60er Druckraster möglich ist.

Was bedeutet Handkaschierung?

Handkaschierung bedeutet bei COLUMBUS Leuchtgloben, dass insgesamt 12 Kartenbildsegmente per Hand von einer professionellen Kaschiererin auf einer Globuskugel angeklebt werden.

Durch die Fertigung per Hand werden COLUMBUS Globen zu einem besonders hochfertigen Manufakturprodukt.

Wie funktioniert die Maschinenfertigung?

Das Kartenbild wird bei maschinengefertigten Globen auf eine Spezialfolie gedruckt, die von einer Maschine unter Vakuum in eine Halbkugelform gezogen wird. Diese Halbkugeln werden dann von Hand zu einem ganzen Globus zusammengefügt, was durch ein Band um den Äquator markiert.

Dieses Verfahren war früher ein großer Fortschritt hin zu einem für die Massenproduktion bereitem Globus.

Wie kann man einen COLUMBUS Globus durch Swarovski Zirconia personalisieren?

Im ersten Schritt wird ein COLUMBUS Globus bis auf die Lackierung fertiggestellt. Dann werden kleine Löcher an die gewünschten Stellen gebohrt und direkt die Swarovski Zirconia eingesetzt. Erst danach erfolgt die Lackierung als doppelter Schutz.

Dieses Verfahren verändert sich auch nicht, wenn auf einem Globus Orte mit hohem persönlichen Wert verziert werden sollen. Um diesen Wunsch jedoch umzusetzen muss bisher noch immer eine persönliche Anfrage bei unserem Kundenservice gestellt werden.

Wie können die Mikadostäbe eine Globuskugel halten?

Die Besonderheit beim Standmodell Mikado sind natürlich die kunstvollen und verspielten Mikadostäbe. Daher wird das Standmodell nicht nur mit Globuskugel und Stäben, sondern auch eine kleine Scheibe mit drei passgenauen Löchern geliefert. In die Löcher der Scheibe können die Stäbe gesteckt werden, die dadurch ihre charakteristische, schräge Position einnehmen. Sie können daher nicht einfach auseinander und die Kugel dabei fallen lassen.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für COLUMBUS?

Nachhaltigkeit ist bei COLUMBUS schon immer ein wichtiges Thema.

Angefangen bei der Energie für unseren Standort in Krauchenwies, die wir selbst durch PV Anlagen je nach Wetter zu 85% bis hin zu 88% CO2 neutral produzieren.

Über die Verwendung von nachhaltigen Materialien. Holz beziehen wir ausschließlich aus zertifiziert nachhaltiger Fortswirtschaft, damit die Wälder auch zukünftig ihre Vielfalt und Vitalität beibehalten.

Bis hin zum verantwortungsvollem Umgang mit Abfällen. In einer Produktionsstätte wie unseren ist es unvermeidbar, dass auch mal Teile produziert werden, die unseren hohen Qualitätsansprüchen nicht gerecht werden. Wir fühlen uns jedoch verpflichtet möglichst wenig Abfall zu produzieren und daher werden diese Teile in einer Mühle wieder regranuliert, gereinigt und schließlich den nicht sichtbaren Teilen unserer Globusmodellen beigemischt.

Tagtäglich wird die COLUMBUS Nachhaltigkeitsstrategie weiterentwickelt und voran getrieben, sodass Sie einen COLUMBUS Globus mit gutem Gewissen in Ihr Heim und zur Schau stellen können.

Wie funktioniert es, dass zwei Kartenbilder auf einem Globus zu sehen sind?

Die Grundlage für die Leuchtgloben mit zwei unterschiedlichen Kartenbildern ist die Farbenlehre bzw. die Farbmischung. Im unbeleuchteten, sowie beleuchteten Zustand können durch einen Duplex-Druck zwei verschiedene Kartenbilder dargestellt werden.

Beispiel: Unbeleuchtet zeigt der COLUMBUS DUO Globus das politische Kartenbild unserer Erde. Wird das Licht eingeschaltet, dann vermischen sich die auf der Innenseite gedruckten Farben mit denen auf der Außenseite und erzeugen somit ein anderes Abbild. In diesem Fall das physische Kartenbild.

10
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular